slider

How to: Win 8 – Spiele minimieren sich im Vollbildmodus

11. Juli 2014 Keine Kommentare

Seit dem Wechsel von Windows 7 auf Windows 8.1 hatte ich das Problem, dass jegliche Spiele sobald ich Sie in den Vollbildmodus geschaltet habe, sich sofort minimiert haben und in dem Zustand verblieben sind. Anklicken des Spiels in der Taskleiste hat das Spiel entweder für wenige Sekunden maximiert oder zum Absturz gebracht. Die Suche via Google hat zwar viele Einträge zu dem Problem hervorgebracht, allerdings konnte im Regelfall abschliessend keine Lösung gefunden werden. Der Workaround war in der Vergangenheit die Spiele einfach im Vollbildfenster Modus laufen zu lassen. Eine unschöne Lösung, die durchaus auch Spieleperformance kostet.

Mit dem Start der Elite: Dangerous Beta stand ich nun wieder vor dem selben Problem, allerdings mit dem Unterschied, dass Elite: Dangerous keinen Vollbildfenster Modus ohne Rahmen bietet, was mich ziemlich gestört hat. Deshalb hab ich mich erneut mit dem Thema beschäftigt und habe nun endlich die Lösung gefunden.

Und zwar das Problem dadurch ausgelöst, dass die Apps bei Windows 8 und 8.1 zum Rendern die GPU verwenden, welche ebenfalls zur Darstellung des Spiels benötigt wird.

Der einfachste Weg dies zu ändern und Windows 8 und 8.1 dazu zu bewegen, dass diese Rendervorgänge auf Softwarebasis von der CPU durchgeführt werden sollen geht wie folgt. Die Änderung im Internetexplorer wirkt sich dabei auf alle Apps des Systems aus.

Internetexplorer starten -> Oben rechts aufs Zahnrad für Einstellungen klicken -> Internetoptionen -> Erweitert -> Haken setzen bei "Softwarerendering anstelle von GPU-Rendering verwenden"

Danach geht man auf übernehmen und OK, schliesst den Internetexplorer und startet den PC neu. Nun sollte keins der Spiele sich mehr von alleine minimieren und der Spielspass ungetrübt sein.

Ich hoffe, ich konnte wieder einmal einigen Usern damit weiterhelfen.

PS: Manchmal wird dieses Problem auch durch ein Update der Grafikkartentreiber behoben.

How to: Logwatch Setup auf Debian 7.5

30. Juni 2014 Keine Kommentare

Im letzten Tutorial habe ich beschrieben wie man sSMTP einrichtet und grundlegend benutzen kann. Nun möchte ich gerne eine weitere Möglichkeit zeigen, welche sich durch die Einrichtung des sSMTP Pakets realisieren lässt.

Jeder der einen Server betreibt und evtl. auch per auto-apt aktualisiert oder mehrere Nutzer auf dem Server arbeiten, möchte gerne auf dem Laufenden bleiben was auf seinem Server passiert, um bei evtl. Fehlern diese schneller nachvollziehen zu können. Dies kann man unter anderem über das Programmpaket Logwatch in Verbindung mit einem Cronjob und sSMTP realisieren.

Zuerst schaut man nach ob das System auf dem neuesten Stand ist.

apt-get update
apt-get upgrade

Nun installiert man das Logwatch Paket.

apt-get install logwatch

Nach der Paketinstallation editiert man die Konfigurationsdatei /usr/share/logwatch/dist.conf/logwatch.conf mit dem Editor seiner Wahl.
Mehr…

How to: Emailversand per sSMTP auf Debian 7.5

27. Juni 2014 Keine Kommentare

Für alle die schon einmal das Problem hatten oder noch haben, dass sie zu Hause ein NAS- oder Heimserver auf Linuxbasis hinter einer dynamischen IP-Adresse aufgesetzt haben und gerne Statusnachrichten per Email bekommen würden, aber die Konfiguration von Sendmail mit Relay-Server ein Buch mit sieben Siegeln ist, habe ich hier ein kleines Tutorial verfasst über den Emailversand mit ssmtp.

Zuerst prüft man, ob das System auf dem neusten Stand ist.

apt-get update
apt-get upgrade

Anschließend installieren wir die benötigten Pakete für sSMTP, wodurch automatisch die standardmäßig Exim4 Pakete desinstalliert werden.

apt-get install ssmtp

Nach der Installation der Pakete fertigen wir als Erstes eine Kopie der Original Konfigurationen an.

cp /etc/ssmtp/ssmtp.conf /etc/ssmtp/ssmtp.conf.original
cp /etc/ssmtp/revaliases /etc/ssmtp/revaliases.original

Mehr…

How to: Munin Setup auf Debian 7.5

26. Juni 2014 Keine Kommentare

Heute widmen wir uns dem Thema Loganalyse. Zu dem Thema zeige ich Euch anhand eines kleinen Tutorials wie jeder durch einige einfache Schritte mehr Überblick über die Performance seines Servers bekommen kann, um ggf. Hardwareerweiterungen zu Planen usw.

Für den oben genannten Zweck gibt es einiges an freier Software am Markt und natürlich auch im Repository von Debian. Wir wollen dafür heute die Software Munin verwenden, welche meines Erachtens sehr übersichtlich gestrickt ist und sich nicht in zu tiefen Details verliert, um auch einem Anfänger durchaus nützliche Information zu präsentieren.

Wie immer prüft man als Erstes, ob das System auf dem aktuellsten Stand ist.

apt-get update
apt-get upgrade

Danach installiert man die benötigten Softwarepakete für Munin.

apt-get install munin munin-node munin-plugins-extra

Mehr…

How to: Freeswitch (Softswitch) Setup auf Debian 7.5

25. Juni 2014 Keine Kommentare

Heute habe ich wieder einmal ein kleines Tutorial für Euch und zwar für eine grundlegende Einrichtung von Freeswitch. Bei Freeswitch handelt es sich um einen Opensource Softswitch, welcher mit mit Asterisk vergleichbar ist. Ob man nun Asterisk oder Freeswitch verwendet für eine SIP TK Anlage, ist glaube ich eine Glaubensfrage wie bei Canon und Nikon, denn beide haben sicher ihre Vor- und Nachteile. Aber nun zur Installation …..

Da Freeswitch nicht im Repository von Debian vorhanden ist, muss man die Pakete erst den apt Quellen hinzufügen mit nachfolgenden Befehl.

#for 1.2 Stable Branch
echo 'deb http://files.freeswitch.org/repo/deb/debian/ wheezy main' >> /etc/apt/sources.list.d/freeswitch.list

#For 1.4 Beta Branch
echo 'deb http://files.freeswitch.org/repo/deb-beta/debian/ wheezy main' >> /etc/apt/sources.list.d/freeswitch.list

#For 1.5 Master/Dev Branch
echo 'deb http://files.freeswitch.org/repo/deb-master/debian/ wheezy main' >> /etc/apt/sources.list.d/freeswitch.list

Den dazugehörigen Repository Schlüssel fügt man mit nachstehenden Befehl hinzu.

curl http://files.freeswitch.org/repo/deb/debian/freeswitch_archive_g0.pub | apt-key add -

Mehr…

How to: Sun Java Setup auf Debian 7.5

20. Juni 2014 Keine Kommentare

Wieder mal ein kleines Tutorial von mir. Sun Java ist aus lizenzrechtlichen Gründen nicht mehr im Repository von Debian enthalten, aber lässt sich weiterhin mit einigen wenigen Schritten installieren, was ich Euch nun gerne auf einem Debian Wheezy System demonstrieren möchte.

Erst einmal prüfen wir ob unser System up-to-date ist.

apt-get update
apt-get upgrade
apt-get dist-upgrade

Anschliessend führt man nachstehenden Befehl zum Download des Sun Java Pakets aus. Hierbei sollte man drauf achten die richtige Version für entsprechende Systemarchitektur herunterzuladen.

32 Bit:

wget --no-cookies \
--no-check-certificate \
--header "Cookie: oraclelicense=accept-securebackup-cookie" \
"http://download.oracle.com/otn-pub/java/jdk/7u60-b19/jdk-7u60-linux-i586.tar.gz" \
-O /tmp/jdk-7-linux-i586.tar.gz

Mehr…

KategorienSoftware Tags: ,

How to: Teamspeak Server Setup auf Debian 7.5

18. Juni 2014 Keine Kommentare

Dieses kurze Tutorial soll veranschaulichen wie man einen Teamspeak Server auf Debian 7.5 installiert. Teamspeak ist vor allem bei Gamern sehr beliebt und wird zur Kommunikation beim Online Gaming genutzt.

Als Erstes legt man einen neuen User für den Betrieb des Teamspeak Servers an und folgenden dabei den Anweisungen der Shell:

adduser teamspeak

Nun wechselt man auf den neuen User und in dessen Home Verzeichnis.

su teamspeak
cd $home

Als nächstes lädt man das Softwarepaket entsprechend der eigenen Serverarchitektur bei Teamspeak.com herunter und schiebt es z.B. mit WinSCP auf den Server. Alternativ kann man dies natürlich auch per wget machen sofern ein direkter Downloadlink zur Verfügung steht. Aus rechtlichen Gründen kann ich hier leider keinen direkten Link zum Download von Teamspeak.com anbieten.
Mehr…

KategorienSoftware Tags: , ,

How to: Owncloud Setup auf Debian 7.5

17. Juni 2014 Keine Kommentare

Dieses kurze Tutorial soll veranschaulichen wie man die persönliche Cloud Serversoftware Owncloud auf Debian 7.5 installiert. Owncloud kann genutzt werden um Dateien. Kontakte, Kalender usw. zwischen mehreren PCs oder auch mobilen Endgeräten zu synchronisieren.

Als Erstes installiert man benötigte Pakete für die Owncloud Installation:

apt-get install php5-gd mysql-server

Zu Beginn muss man das Repository von Owncloud für Debian 7.x hinzufügen.

wget http://download.opensuse.org/repositories/isv:/ownCloud:/community/Debian_7.0/Release.key
apt-key add - < Release.key

Als nächstes updaten wir die Sources.list und Installationspakete.
Mehr…

KategorienSoftware Tags: ,